14 Januar 2010

Comic vom 6. Januar 2010

Hallo ihr kleinen Raumschiffe in den tiefen der Internet-science-fiction, geht euch das auch so? Mein Vorstellungskalender endete ungefähr 2007, will heissen, ich hatte mitte der neunziger Ideen, was ich mit 31 so mache und vielleicht auch eine Vorstellung, wie die Welt aussieht. Und nu? Ich hab weder irgendwelche grandiosen Pläne, die mir die nächsten 40? (30? 10?) Jahre in irgendeinen greifbaren Rahmen setzen, noch zeichnen sich greifbare Vorstellungen ab, wie die Welt um mich rum auszusehen hat, abgesehen von Tendenzen, die dann auch wieder die Vorstellungskraft sprengen, Erdöl alle, wir sprechen Mandarin, Stuttgart liegt am Meer...
Ich lass mich überraschen und bin ja der ewige Optimist, daß alles, wenngleich schwierig, so doch auch interessant und sogar schön wird (für eine weiter gefasste Definition von 'schön' womöglich...). Wie geht's euch da? Bin ich einfach alt? Zuwenig getrunken zum Jahreswechsel?

bin gespannt,
cheers, n

Kommentare:

Skulk hat gesagt…

Definitv zu wenig getrunken...

nein iwo. Ich glaube es geht derzeit vielen so, das ihnen eine Perspektive fehlt.
Die einzigen Pläne die ich für die Zukunft habe, sind Kinder und umziehen. Alles weitere was ich gerne tun würde, woran ich gerne arbeiten würde, was ich erreichen will...für all das fehlt mir etwas sehr ausschlaggebendes...nämlich Geld. Obwohl mir Geld nicht wichtig ist, lässt das nur einen Schluss zu: Ich bin zu anspruchsvoll :-( Drum versuche ich die letzten Monate meine Ziele niedriger zu stecken um wenigstens hin und wieder ein Erfolgserlebnis zu haben...

Fremder hat gesagt…

Schöner Comic!

Was mich interessieren würde ist,
haben sich die Zukunftspläne aus der Vergangenheit bewarheitet? Decken sich die Vorstellungen aus dem Vorstellungskalender mit der Realität?

Ich hatte früher ganz klare Vorstellungen was passier und vor allem was nicht. z.B. In den frühen 80er Jahren war ich fest davon überzeugt das die deutsche Wiedervereinigung nie kommen wird. Das wir im Jahr 2000 alle nur noch 3 LiterAutos fahren.

Alles ist anders gekommen, viele Dinge besser als erwartet. Daher mache ich mir diese langfristigen Gedanken nicht mehr. Ich überlege mir was ich grundsätzlich will und reagiere spontan auf situationen.

Du hast gefragt ob es am alter liegt, vielleicht ja. Aber ich bin älter und mien Rat ist - Mach Dir nicht zu viele Gedanken. Solange Du weisst was Du grundsätzlich willst ist alles gut. Und wenn sich das ändert -auch ok.

Ja ich weiss das Abendland wird untergehen, aber vielliecht gehe ich wenn es soweit ist einfach nicht hin zum Weltuntergang. Wahrscheinlich gibt es dann dafür eh keine Eintrittskarten mehr.