10 Juli 2014

Comic vom 03. Juli 2014!

Hallo ihr bleichen Gesellen auf der sonnebrandgefährlichen Wiese des Internet. Hier der Comic von letzter Woche, leider mit schlechten Nachrichten:


Ja, zum 1. August hört der Zuckerfisch auf. Ich war selbst etwas überrascht, das stand noch nicht sehr lange fest.
Zwerchfell hatte auf Facebook letzte Woche bereits ein Foto des Strips gepostet und in den Kommentaren dazu schrieb die Stuttgarter Zeitung selbst:

 "Es stimmt, nach 13 Jahren „Zuckerfisch“-Comic am Donnerstag in der StZ-Kultur möchten wir gern einmal etwas Neues anbieten – nämlich eine feste, regelmäßige Comic-Kolumne über Neuerscheinungen, Künstler und Trends. Wir haben auch in der StZ-Redaktion alle „Zuckerfisch“-Geschichten sehr geliebt. Aber als Tageszeitung muss man ab und zu mal Neues wagen. Schön aber, dass Naomi Fearn ihre Stuttgart-Berlin-Geschichte bei uns zu einem vorläufigen Ende erzählen wird. Und den Abschied am 31. Juli werden wir besonders groß und üppig gestalten, versprochen."

 Es freut mich natürlich, dass das Thema Comic nicht komplett von der Kulturseite verschwindet, sondern im Gegensatz einen breiteren Blickwinkel erfährt und in Zukunft regelmässig als Kolumne Bestandteil der Zeitung ist. Schön wäre es -aus meiner Warte- natürlich, wenn es keine "oder" Frage ist zwischen einer Kolumne über Comics und einem Comicstrip im Kulturteil, sondern beides unterkommen kann.
Aber ich mag die Redakteure gerne, und sie haben sich über die Jahre auch immer wieder für den Comic eingesetzt. Immerhin, 13 Jahre lang einen autobiographischen Comic in einer süddeutschen Zeitung zu haben ist schon ganz schön ausserordentlich.


Ich weiß noch nicht, wie es mit dem Zuckerfisch weitergehen soll. Es wäre natürlich schön, ihn weiterhin in einer Zeitung unterbringen zu können. Aber es ist so, dass bei allen Zeitungen seit Jahren die Einnahmen durch Abonnements und Werbe-Einnahmen zurückgehen und ich schon die Jahre zuvor dankenswerterweise von der Sparschere verschont blieb, und diesmal eben nicht. Daher sehe ich die Chancen dafür nicht hervorragend. Und den Comic nur Online weiterzuführen kann ich leider nur, wenn ich einen Weg sehe, dass auch zu finanzieren. Ich bin mir sicher, dass es da in Zukunft Wege geben wird, aber im Moment suchen wir noch, wie auch die liebe Sarah Burrini jüngst feststellte.

Ich danke euch allen auf jeden Fall dass ihr den Comic lest, dass ihr ihn zum Teil über all die Jahre verfolgt habt, Feedback gegeben, Kommentare gepostet und Anteil genommen habt.
Es kommen nun noch drei Folgen, von denen die vorläufig letzte wie die Stuttgarter Zeitung schon schrieb etwas besonderes wird.
Also noch was, auf das man sich freuen kann. Auf was kann man sich noch freuen? Auf das gute Wetter kommende Woche (stellt euch vor, der Comic würde mitten im Winter enden!), dass man dann vielleicht auch baden kann, oder sonstwie draussen rumsausen kann. Tut euch aber nix!


Kommentare:

JARoo hat gesagt…

Hi Naomi,
schau dir doch mal das Konzept von Patreon an. Vielleicht ist dass ja eine möglichkeit zur Fortführung und finanzierung von Zuckerfisch.

http://www.patreon.com/discover?cat=4

Liebe Grüße,
JARoo

Naomi hat gesagt…

Danke, das mach ich!

Moebius Strip hat gesagt…

Tut mir für euch sehr leid, aber ehrlich gesagt fand ich die Comics auch nie wirklich lustig. Vielleicht eine Chance mal was neues anzufangen...?

BW (meertext) hat gesagt…

Liebe Nomi,

superschade!!!!
Ich habe Zuckerfisch immer gern gelesen und bin ein großer Fan von Dir.
Der größte Teil von Zuckerfisch steht auch als Print in meinem Bücher (Comic?)-Regal.

Ich wünsche Dir alles Gute udn hoffe, dass es für Dich woanders irgendwie gut weitergeht!

(Und, lieber Moebius Strip: man kann auch einfach mal die Klappe halten - im übertragenen Sinn. So einen bescheuerten Abschlusskommentar will niefrau!)

Silvia Heymann hat gesagt…

Schade, ich habe deine Comics immer gerne gelesen und habe dich seit Ewigkeiten per RSS abonniert. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute, und dass du ein tolles neues Projekt starten kannst. Ihr werdet mir fehlen :( LG Silvia

Anonym hat gesagt…

Guten Abend Frau Fearn,

vielen Dank für die vielen versüßten Donnerstage in der Stuttgarter Zeitung. Ich werde Ihre Comics vermissen. Denke immer gern zurück an den "Lottomaten" oder an die "Schnorch"-Nummer beim Star-Wars-Kinobesuch. Ohne Frage hat uns das Freude gemacht.

Liebe Grüße
Alexander Büche



die_leykums hat gesagt…

… schade, dass wir die Stuttgarter Zeitung nicht abonniert haben - so können wir sie nicht unter protest abbestellen…

liebe Nomi (so dürfen wir als alte und uns vertraut fühlende FANS der ersten stunde wohl noch sagen?),
DAS ist freilich eine TRAURIGE NACHRICHT :-(
und wenn es auch nur um die letzte stunde eines comics geht, und das leben der real-life protagonisten weitergeht:
aber bitte: eigentlich, so schön es ist, zu denken: life goes on - es sollte doch auch heißen können: the SHOW must go on -
seit vielen vielen jahren haben wir teilgenommen (fast ohne dass du es bemerkt hast) an deinen geschichten, an den ups und downs, und außer dass wir immer fleißig die zuckerfisch-bände gekauft haben, haben wir nie so richtig DANKE gesagt, dass du uns so auch an deinem leben hast teilnehmen lassen, uns im blog gelegenheit gegeben hast, das leben der kunstfigur mit dem wirklichen leben der künstlerin abzugleichen, bis hin, so schien uns, ins private; und so viel optimismus, witz und weisheit haben wir in deinen bildgeschichten gefunden - DANKE für all die mühe, die du dir für alle deine leser gemacht hast. und auch danke für den munteren blog, wir haben deine texte und insbesondere auch deine link-empfehlungen sehr zu schätzen gelernt!
da bleibt nun aber ein gefühl der leere….. …..
hoffentlich geht's irgendwie weiter….
lass dich nicht ärgern! dir und deinen lieben alles gute, alles liebe gewünscht,

bine und lukas (aus norden im hohen norden)

Hermann Leopold hat gesagt…

2014 ist kein gutes Jahr für mich als Webcomickonsumenten.
Sehr schade, aber absolut verständlich - wie auch bei Sarah Burrini oder Marvin Clifford.

Ich hoffe auf eine Lösung.

Clare hat gesagt…

I'm so sorry to hear this news. I first discovered your comics when browsing a comic shop in Hamburg in 2001 during my year abroad. Imagine my delight when years later I learned that Zuckerfisch was still going and what's more I could read it online regularly.

Maybe you could try Patreon or flattr to help you fund your work? Whatever you decide I'll want to keep reading your work!Good luck!

greta hat gesagt…

oh nein, das ist wirklich traurig…hoffentlich geht's trotzdem irgendwie weiter!

Anonym hat gesagt…

Outsch, böse Nachricht am Ende der Woche. Ich bin jedoch sicher, es finden sich Möglichkeiten Zuckerfisch weiterzuführen.

Vielleicht bietet sich ja jetzt endlich die Möglichkeit der ZUCKERFISCH Modekollektion als Pendant zu Rumpfkluft von Katz und Goldt - schließlich hast du Nina, deinem Bruder, dir selbst und vielen anderen ja durchaus nette Sprüche auf den Leib geschneidert/gezeichnet.
http://www.katzundgoldt.de/rumpfkluft.htm

Jedenfalls danke für die bisherigen Strips und die vielen schrägen und kreativen Links.

Viele liebe Grüße, auch an Steffen und den Hasen!
Michael

nicht Lewis Trondheim hat gesagt…

:(

Aber so ist das, wenn man jahrelang was umsonst konsumiert (und das habe ich. Jahrelang). Dann kann man sich auch nicht beschweren, wenns das irgendwann nicht mehr gibt. Traurig bin ich trotzdem.

Anonym hat gesagt…

13 Jahre sind ne lange Zeit... bin zwar noch ned so lang dabei, aber hab mir alle Mühe gegeben, alles nachzulesen =)

Man merkt ja auch durchaus nen Wandel in den Comics, die Neuen verglichen mit den ganz alten... aber knuddelig war'n se alle!

Viel Glück für die Zukunft. Und hoffentlich gibt's dann bald wieder was von euch zu hören/lesen!

Tobi hat gesagt…

Hallo Naomi,
ich finde es wahnsinnig schade, dass Zuckerfisch von der StZ nun einfach so aus heiterem Himmel beerdigt wird! Ich hab mich jeden Donnerstag auf eine neue Geschichte von Dir gefreut - nun werden die Donnerstage um einiges grauer werden!
Bei der StZ habe ich mich schon beschwert, nur nützen wird es wohl nichts...

Dir weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße aus Stuttgart
Tobias

Naomi hat gesagt…

@Moebius: danke für Deine ehrlichen worte (auch wenn mein Ziel mit dem Comic nicht nur 'lustig sein'war :) )
@BW (meertext) Vielen Dank für die Unterstützung und fürs echte physische Alben kaufen :)
@Silvia Dankesehr! Ich werde mein bestes tun :)
@Alexander Büche Vielen lieben Dank! Ja, den Lottomaten beim Aufwachsen zu zeichnen wird mir auch fehlen...
@bine und lukas Vielen Dank für eure lieben Worte! Es stimmt tatsächlich, dass Zeichner sich mitunter fragen, ob und von wem die eigenen Geschichten denn gelesen werden und ob man nicht mit einem autobiographischen Comic einfach narzistisch und eigenbrötlerisch vor sich hin schnurbelt. es ist sehr schön (und beruhigend!) zu hören, dass andere von den Geschichten unterhalten werden und sich vielleicht auch darin wiederfinden. Danke für die langen Jahre des mitlesens!Ich werde schauen, dass ich in Zukunft wieder etwas unterhaltsames zustandebringe, im Idealfall auch wieder mit Blog und Links, für liebe Menschen wie euch :)
@Hermann Leopold ich weiß :/
- wir arbeiten dran :)
@Clare thank for your kind words! Yes, some people have mentioned Patreon, I'm currently checking out if that's a viable option :)
@Greta wir versuchen's! :)
@Michael Vielen lieben Dank! Hach, jetzt hab ich mich da umgesehen und will umgehend drei T_shirts bestellen. Ja, gar keine schlechte Idee. Ich schau mal was mir dazu einfällt :)
@nicht Lewis Trondheim Danke trotzdem fürs lesen :) Vielleicht fällt mir noch was ein, wie man unschmerzhaft monetarisch unterstützen kann. Und: selbst Sachen, die man regelmässig kauft hören ja irgendwann auf...
@anonym vielen Dank! Dann kannst Du ja noch etwas im Archiv stöbern bevor alles ausgelesen ist :)
@Tobias Vielen lieben Dank fürs lesen und auch für die schriftliche Unterstützung! Ja, ich fürchte, das wird nichts dran ändern, aber vielleicht ebnet's den weg für zukünftige Comics in der Stuttagrter Zeitung, das wär ja auch schon was :)

Danke euch allen, ich bin sehr froh euch als meine Leser zu haben und wünsche euch allen auch die besten Dinge :)

sophie d. hat gesagt…

Das ist traurig, für mich waren die Zuckerfisch-Strips schon fast eine Konstante, ich hatte mich an Hase/Steffen und die liebvollen gesetzten Pointen gewöhnt. Euch ales Gute für die Zukunft, ich hoffe, es findet sich eine Möglichkeit den Zuckerfisch in der einen oder anderen Form weiterzuführen!

Naomi hat gesagt…

@sophie d.: vielen lieben Dank! Ich freu mich, dass der Comic so lange ein lieber Begleiter war :)