10 November 2011

Comic vom 20. Oktober 2011

Hallo ihr herzigen kleinen Kunstmuppen, hier der Comic. Bei euch auch so neblig? Man kann nich mal den Mond sehn, gechweige denn irgendwelche anderen Wunder des Universums. Was man dann macht? Vielleicht die Modeleisenbahnreste im Keller neu verwerten, rausfinden, was es zu Mittag gibt, dann was leckeres Essen, Nachtisch, und dann TANZEN! Viel Spaß!

Kommentare:

unbemerkt hat gesagt…

schöner rhythmus, frau fearn! sehr cool.

sophie d. hat gesagt…

Eine nette Parabel über die Tücken der Bürokratie...

Ich werde vermutlich die Star-Wars-Trooper nicht mehr anschauen können, ohne zu denken: "Wieso bewegt ihr euch alle so, als hättet ihr einen Stock verschluckt? Tanzt doch mal ein bisschen..."

B. aus M. in M. hat gesagt…

Nach Abzug des Eigenanteils, Papierkram und Rumgezicke der Versicherung... hätte sich selbst Geld zurücklegen dann doch oft gelohnt..

Daher: wir teilen kollektiv den Schmerz deines Vaters, Naomi.