20 März 2008

Comic vom 13. März 2008

Hallo ihr Osterkörbchen! Hier der Comic, und ja, mein Monat war lausig was das angeht, ich erspar euch die Details. Reicht zu sagen, daß ich seit vier Wochen niemanden mehr geküsst hab. *seufz* Wenigstens ist jetzt die Grippe halbwegs weg. Nach wie vor auch noch Internet-diät, also auch keine links. Aber wir machen uns das zunutze und konzentrieren uns mal nur auf eine Sache. Wir versenken uns meditativ in ein einziges Geräusch, das unseren Geist geschmeidig wie junge Seeotter und unser Denken klar wie den kalten Frühlingshimmel Berlins und flauschig wie ein vorgeheiztes Frotteehandtuch macht. Fertig? Los.

Kommentare:

Laburrini hat gesagt…

O weia, Du Arme!
Ich hoffe die flammenden Lippen beruhigen sich bald wieder!!
Ich brauch auch dringend eine Internetdiät (ganz abgesehen von einer richtigen Diät, die Ami- Portionen hier machen mich fertig), hast Du irgendwelche Tipps?
Oder gilts einfach nur eisern durchzuhalten?
Beste Grüße aus der Ferne!
Sari

techniker hat gesagt…

Oh du Armer,
das kenne ich keiner scheint dich zu mögen und zu lieben. Aber wenn du Glück hast haben dich danach alle noch viel viel mehr Lieb.

Anika hat gesagt…

Du sprichst mir aus der Seele! Herpes nervt echt, vor allem, wenn man gewönt ist jeden Morgen seinen Schatz zu küssen. *seufz*